FIMO® leather-effect von Staedtler® im Test: Lederträume selbst gemacht!

FIMO® leather-effect von Staedtler® im Test

Selbermachen ist voll im Trend! Doch die meisten Rohstoffe kennen DIY Enthusiasten schon. Faszinierend, wenn es neue Materialien gibt, die noch überraschen. Mit FIMO® leather-effect ist es Staedtler® gelungen, ihre Modelliermasse FIMO auf das nächste Level zu heben: Nach dem Härten im Ofen entsteht mit FIMO® leather-effect von Staedtler® ein ganz neues Material, das Leder sehr ähnlich ist und vielfältig verarbeitet werden kann!

Die Möglichkeiten scheinen schier unbegrenzt, denn FIMO® leather-effect lässt sich biegen, schneiden, nähen, stanzen, kleben und noch viel mehr. Es bietet sich ein ganzer Reigen an Verarbeitungsmöglichkeiten zu kreativen Schmuckstücken, trendigen Accessoires oder individuellen Dekorationen.

Bei so einer vielseitigen Neuheit werden meine Testexpertin Fee und ich natürlich neugierig und wollen wissen, wie leicht ist FIMO® leather-effect zu verarbeiten und hält es, was es verspricht. Daher verabreden wir uns zu einem ausführlichen Produktest der FIMO® leather-effect DIY Sets, um Schmuck und einen Schlüsselanhänger zu gestalten!

Das Produkt

Eine modellierbare Masse, die nach dem Gestalten in Form bleibt und die ich trotzdem noch flexibel wie Leder weiter verarbeiten kann? Ein Material, das geschmeidig aber relativ fest, haltbar und vielseitig einsetzbar ist? Das wäre ein Traum!

Mit FIMO® leather-effect von Staedtler® sollen diese Träume wahr werden. Die Einsteigersets bringen neben der Gestaltungsvorlage direkt alles mit, was wir brauchen, um die Kreativmöglichkeiten von FIMO® leather-effect zu entdecken. Die Sets sollen für Einsteiger und Hobbykünstlerinnen genau das Richtige sein und sind daher für Anfänger wie uns bestens geeignet.

Hier ist alles dabei, was wir benötigen, um sofort Erfolge mit dem neuen Material zu haben. Wir testen diesmal:

  • FIMO® leather-effect Quastenset
  • FIMO® leather-effect Schmuck Set
  • FIMO® Colour pack 8013 C

Bevor wir loslegen , schauen wir uns auf der Webseite von Staedtler® ein paar Videotutorials an. Noch können wir nicht glauben, dass wir gleich etwas Schönes schaffen werden, aber die Idee einer Lederknete ist so reizvoll, dass wir loslegen wollen.

Unsere Kreativexpertin

Fee ist eine meiner Kreativ- und DIY-Testexpertinnen. Sie testet schon lange mit mir Kinderprodukte und weiß, worauf sie achten muss. Mit ihren 14 Jahren ist sie mittlerweile aus den Spielzeugtests herausgewachsen, aber eine kritische Produkttesterin geblieben.

Ich freue mich, dass sie wieder mit mit testet. Sie hat eine Menge Erfahrung, eine künstlerische Ader und ein großes Interesse, Neues auszuprobieren.

„FIMO® leather-effect kenne ich noch gar nicht. Jetzt bin ich bin neugierig, wie das funktioniert!“

Fee, 14 Jahre

Besonders die Kreativtests liebt sie und hat sich sorgsam vorbereitet. Der Esstisch ist abgeräumt, als ich komme. Denn wir brauchen für diesen Test eine mittelgroße Arbeitsfläche, um die Modelliermasse gut ausrollen und die bunten Platten ausbreiten zu können. Und dann geht es direkt los!

Die Kreativzeit

Wir wollen das FIMO® leather-effect Quastenset und das FIMO® leather-effect DIY Schmuckset von Staedtler® ausprobieren. Fee schaut sich die Verpackungen und Anleitungen genau an. Es ist detailliert beschrieben, was sie grundsätzlich mit dem tollen Material machen kann: Modellieren, Schneiden, Nähen, Stanzen, sogar Buchstaben und Muster kann sie texturieren!

Ganz einfach ist Schritt für Schritt abgebildet, wie sie einen Schlüsselanhänger mit Quasten oder ein Schmuckset selber machen kann. Fee packt dafür alles aus:

Quastenset

  • 4 Halbblöcke à 25 gr in safran, indigo, beere und schwarz
  • 1 Gummiband (70 cm)
  • 10 Spaltringe

Schmuckset

  • 4 Halbblöcke à 25 g in elfenbein, nuss, lagune und schwarz
  • 2x Ohrringe
  • Kette
  • 10 Spaltringe

FIMO® Colour pack 8013 C

  • 12 tolle Farben (safran, indigoblau, beerenrot, schwarz, elfenbeinweiß, nussbraun, lagune, ocker, rostbraun, wassermelonenrot, oliv und taubengrau)

Um loslegen zu können, braucht sie noch folgende Dinge, die in jedem Haushalt zu finden sind:

  • ein Brett auf dem sie die FIMO® leather-effect Platten ausrollen kann
  • eine Nudelrolle
  • ein Haushaltsmesser
  • eine Schere
  • Sekundenkleber
  • ein Lineal
  • einen Stift
  • eine Nadel oder ähnliches

Alles ist in der Anleitung genau angegeben und Fee hat schnell die Materialien zusammen gesucht, damit wir loslegen können.

Der erste Schritt – das Modellieren und Aushärten

Fee packt den schwarzen und den indigo-blauen FIMO Block aus und schneidet jeweils ein rechteckiges Stück ab, die sie aneinander legt. Das Material fühlt sich sehr weich und angenehm an. So macht Kreativsein mit allen Sinnen Freude!

Nun rollt Fee mit dem Nudelholz darüber, so dass nach und nach eine immer dünnere Platte entsteht. Um eine Durchmischung zu erreichen, zieht sie die Platte nach jedem Auswalzen auseinander und faltet sie wieder zusammen. So werden Blau und Schwarz miteinander gemischt und es entsteht ein toller Effekt. Für unseren ersten Versuch sind wir sehr zufrieden!

„Das es so einfach ist, selbst so schöne Muster auf den Platten zu machen, hätte ich nicht gedacht!“

Fee, 14 Jahre

Marmorieren

Jetzt wollen wir einen anderen Farbeffekt erreichen und rollen zuerst eine blaue Platte aus, auf die Fee kleine schwarze FIMO Stücke legt. Diese werden durch das Walzen mit der unteren Platte verbunden. Immer wieder wird die ausgerollte Platte dann zusammen gefalten und erneut ausgerollt, um einen schönen Marmoreffekt zu erreichen.

TIPP: Damit das FIMO nicht an der Nudelrolle klebt, ist Backpapier hilfreich. Einfach das FIMO zwischen zwei Backpapier Bögen auswalzen und alles bleibt sauber!

Fee schneidet nun mit Lineal und Messer noch grade Kanten, damit die Platten im gebackenem Zustand leichter zu verarbeiten sind. Für die Schlüsselanhänger brauchen wir auch noch kleine Kugeln und Rollen, die wir aus den Mischresten formen. Kreativ wie Fee ist, wird auch noch ein Blatt geknetet. Sie sticht noch die Löcher in die Dekoelemente, damit sie später aufgefädelt werden können.

TIPP: Achte immer darauf, die Löcher so groß zu machen, dass die Bänder zum Aufziehen hinterher auch durchpassen!

Pünktchenmuster

Für unseren nächsten Versuch mit dem FIMO® leather-effect DIY Schmuckset habe ich eine Walzmaschine besorgt. Mit dieser stelle ich sonst Nudelplatten her. Jetzt geht es etwas schneller und die FIMO Platten werden noch dünner: Dazu rollen wir die Knetmasse erst auf der breitesten Stufe aus und machen dann die Platten immer dünner. Wir haben am Ende auf ungefähr drei Millimeter ausgewalzt. Es ist nicht ratsam, die Platten noch dünner zu machen, denn sonst sind die Platten zu dünn und reißen schnell ein.

Fee probiert einen Pünktcheneffekt mit Lagune und Schwarz auf einer elfenbeinfarbenen Platte aus. Das sieht toll aus und ist ganz einfach!

Mit Schwarz und Elfenbein probiert sie den Marmoreffekt aus, den sie mit dem Verdrillen von zwei FIMO Strängen erreicht, die sie anschließend auseinander walzt. Auch das sieht klasse aus!

Mit soviel Übung möchte Fee nun einen Farbverlauf hinbekommen, den wir in einem der Videotutorials gesehen haben. Das sollte doch klappen, jetzt wo wir das Material schon etwas kennen!

Farbverlauf

Wir starten ähnlich wie mit unserer ersten blau-schwarzen Platte. Doch diesmal walzen wir beide Farben schon vorher platt und legen sie dann etwas überlappend übereinander. Jetzt geht es die erste Runde in die Nudelwalze, damit sich die Platten miteinander verbinden. Nun klappen wir die Seiten passend übereinander und verdicken dadurch die Platte wieder etwas. Dann geht es wieder durch die Nudelwalze. So verbreitert sich nach und nach der Farbübergang und wird so zu einem wunderschönen Verlauf! Wir sind total begeistert von den Möglichkeiten, die FIMO® leather-effect bietet!

„Mit FIMO komme ich ständig auf neue Ideen, die ich mit den Megafarben ausprobieren möchte! Total schön!“

Fee, 14 Jahre

Nach dem Walzen und Modellieren kommt das Aushärten. Dafür brauchen wir einen Ofen, der möglichst genau auf 130 Grad heizen kann. Optimal wäre ein Ofenthermometer, mit dem wir die Temperatur kontrollieren können. FIMO® leather-effect muss 30 Minuten mit 130 Grad ausgehärtet werden. Nur dann wird es so biegsam und geschmeidig, aber auch so haltbar, dass wir damit weiter basteln können!

Der zweite Schritt – das Gestalten

Auf die selbst hergestellten lederähnlichen Platten ist Fee richtig stolz. Es sind ihre eigenen Muster und die Farben leuchten wunderschön. Sie mag sie kaum zerschneiden, aber jetzt geht es mit der Gestaltung des Quasten-Anhängers und des Schmucksets los!

Für das FIMO® leather-effect Quastenset schneidet sie in die Platte schmale Streifen. Dann rollt Fee die Platte zusammen, verklebt sie mit Sekundenkleber und fixiert die Quasten für ein paar Minuten mit einer Wäscheklammer. Aus den Platten kann sie auch noch schöne Schmuckelemente wie kleine Herzen schneiden.

Für das FIMO® leather-effect DIY Schmuckset schneidet Fee aus der großen Platte mit Hilfe einer Schablone (aus der Anleitung) kleinere Elemente aus. In diese werden dann zum Teil auch schmale Streifen geschnitten. Das geht mit dem FIMO® leather-effect viel einfacher als wir dachten – das Material ist toll!

Dann klebt sie alles mit Sekundenkleber zusammen und fädelt die Elemente mit Hilfe der Spaltringe auf die Kette bzw. Ohrstecker. Im Nu hat sie ein individuelles Schmuckset – ganz alleine gemacht! Wow, das sieht gut aus! Fee überlegt sich schon das nächste Projekt.

„Mit den FIMO® leather-effect-DIY-Sets habe ich einen tollen Einstieg und gleich alles dabei! Da bekomme ich richtig Lust auf mehr!“

Fee, 14 Jahre

Die Qualität – SEHR GUT!

Staedtler® ist eines der ältesten Industrieunternehmen Deutschlands und produziert seit über 180 Jahren Schreibgeräte und Kreativprodukte. Immer noch werden Dreiviertel der Produkte in Deutschland hergestellt und halten damit höchste Standards ein.

FIMO® leather-effect ist die konsequente Weiterentwicklung der kreativen Modelliermasse FIMO, die schon seit Jahrzehnten für phantasievolle Schaffensstunden sorgt und Träume Gestalt annehmen lässt. FIMO ist übrigens von einer Tochter von Käthe Kruse erfunden worden, als sie ein neues Material für Puppenköpfe ausprobierte. FIMO entspricht der EU-Spielzeugrichtlinie, aber da es eine aushärtende Modelliermasse ist, sollte es nicht als Spielzeug angesehen, sondern mit den entsprechenden Vorsichtsmaßnahmen genutzt werden: Am Tisch darf nichts gegessen werden und nach dem Gestalten mit FIMO ist Händewaschen angesagt!

Einmal bei 130 Grad ausgehärtet hat der kreative Künstler mit FIMO® leather-effect ein anregendes selbstgemachtes Bastelmaterial, mit dem er oder sie viele Möglichkeiten hat, vielfältig und voller Farbe die Kreativität auszuleben!

Kaufempfehlung: Für wen ist FIMO® leather-effect von Staedtler® geeignet?

  • für Mädchen und Jungen ab ungefähr zehn Jahren
  • für alle, die Spaß am Modellieren haben (wollen)
  • für DIY-Fans, die mit einem tollen und neuen Material arbeiten möchten
  • für eindrucksvolles Basteln von Schmuck, Dekoelementen und anderen Accessoires
  • für entspanntes Kreativsein mit Freude
  • für Familien, die hochwertige und preisgünstige Bastelmaterialien haben möchten
  • für Anfänger und Fortgeschrittene

Mein Fazit: SEHR EMPFEHLENSWERT!

Da ich schon seit fast 15 Jahren mit Kindern Produkte teste, überrascht mich nicht mehr viel. Staedtler® hat das mit FIMO® leather-effect geschafft. Es ist ein vollkommen neues Bastelmaterial, das ich selbst modellieren und farblich gestalten kann, um die biegsamen lederartigen Platten nach dem Aushärten im Backofen vielfältig zu verarbeiten. Das macht Spaß und bringt viele kreative Ideen!

Es gibt durch das Aushärten also gleich zwei Kreativphasen, die ich mit FIMO® leather-effect erlebe: Vor dem Aushärten kann das FIMO ganz nach Wunsch modelliert und in jede gewünschte Form und Farbe gebracht werden. Ich kann Muster eindrücken, Buchstaben einstempeln oder interessante Farbmuster entstehen lassen. Nach dem Aushärten habe ich ein gut zu verarbeitendes, aber flexibles Bastelmaterial, das ähnlich wie Leder zu biegen ist. Die kreativen Möglichkeiten mit FIMO® leather-effect begeistern jeden Bastelfan. Denn egal ob ich die bunten Platten schneiden, stanzen, vernähen oder verkleben möchte, all das kann ich nach Lust und Laune machen!

Und dabei ist es kinderleicht. Unter Aufsicht können hier selbst kleine Künstler farbenfrohe Schlüsselanhänger aus den Platten ausstechen, die sich nach dem Aushärten fast wie echtes Leder anfühlen. Im Nu entstehen so wunderbare Geschenke. Mit wenig Aufwand ganz entspannt kreativ sein und seine buntesten Bastelträume wahr werden lassen – das ist eindeutig sehr empfehlenswert!

Viel Spaß wünscht Euch,
Eure Nadine Müller