PlayMais® Classic Themenboxen im Test: Nachhaltig spielen mit Boxen voller Kreativität!

Im Test - PlayMais® Classic Collector Themenboxen

Der Herbst ist da und mit ihm die Spielstunden im Haus, wenn es draußen dunkel und ungemütlich wird. Jetzt heißt es, für die Sommertage an der frischen Luft einen tollen Ersatz zu finden. Doch dieser soll den Kindern Spaß machen und eine kreative Beschäftigung bieten. All das versprechen die neuen PlayMais® Classic Collector Themenboxen mit jeweils 500 Teilen und wir testen sie heute gründlich und ausgiebig!

PlayMais® Classic Collector Cup + Cake und Toolbox Bastelset

Ich schaue mir das neue „Cup + Cake“-Bastelset sowie die innovative „Toolbox“ an und möchte ausprobieren, wie die Testkinder Mika und Emilie die Boxen finden. PlayMais® bietet eine breite Palette von Verwendungsmöglichkeiten. Egal, ob ich damit meinen Ideen eine Form gebe, die kleinen Bällchen als Mosaik auf Papier klebe oder sie zum Erlernen von Farben oder Mengen nutze – PlayMais® ist dabei!

Mit den neuen Boxen sollen Kinder ihre Kreativität sowohl beim Basteln als auch beim Spielen ausleben können. Dafür hat PlayMais® zwei Themen ausgewählt, die große DIY-Qualitäten haben: Backen und Handwerken!

  • Die PlayMais® Cup+Cake-Themenbox enthält 500 PlayMais® Classic Teile und eine Anleitung zum Nachbau eines niedlichen Tee- oder Kaffeeservices sowie verschiedenes Bastelzubehör. Hier können sich alle Backfans austoben und mit vielen Pastellfarben für eine appetitliche Kuchentafel sorgen!
  • Die PlayMais® Toolbox enthält 500 PlayMais® Classic Teile, mit denen jedes Kind sein eigenes Werkzeug kreieren kann. So entstehen einzigartig farbenfrohe Hammer, Schraubendreher oder eine leuchtend gelbe Wasserwaage. Da steht dem fröhlichen Handwerken nichts mehr im Wege!

Mit kritischem Blick unterstützen mich Emilia und Mika, die einiges an Bastelerfahrung mitbringen. Die Themenboxen sind bereits für Kinder ab drei Jahren freigegeben, doch die abgebildeten Endergebnisse scheinen sehr komplex zu sein. Also sind die beiden Profis genau die Richtigen für diesen Produkttest!

Unsere Testexperten

Emilia und Mika gehen zusammen seit ein paar Wochen in die erste Klasse. Beide sind sechs Jahre alt und haben in dieser Zeit eine Menge Neues gelernt. Vieles ist für die beiden eine Umstellung, obwohl sie sich gut konzentrieren können und viel Geduld haben. Das lange Stillsitzen, das Abwarten bis sie an der Reihe sind und die vielen kleinen und großen Herausforderungen in der Schule sind für alle Erstklässler nicht einfach.

Umso interessanter ist es, ihnen bei dem Produkttest zuzuschauen. Durch die Beschäftigung mit PlayMais® soll die Konzentration des Kindes lange auf eine Aktivität gelenkt werden. Mit Hilfe von PlayMais® sollen selbst Kinder mit Konzentrationsschwierigkeiten innerlich schnell zur Ruhe kommen. Dadurch lernen sie, sitzen zu bleiben und ihre Konzentrationsfähigkeit zu steigern.

Als die beiden Boxen auf den Tisch kommen, haben sie auf jeden Fall die volle Aufmerksamkeit von Emilia und Mika. Beide sind sofort begeistert und schauen sich die Bilder genau an.

„Das sieht ja super aus. Damit kann ich total viel machen!“

Mika, 6 Jahre

Spielzeit

Nun geht es los: Nachdem sie auf den Bildern der Verpackungen gesehen haben, was sie daraus alles machen können, wollen die beiden sofort loslegen. Jeder packt eine der Boxen aus und wühlt sich begeistert durch den bunten PlayMais®.

„Oh, das fühlt sich gut an. Und es riecht auch gut!“

Emilia, 6 Jahre

In beiden Boxen befinden sich 500 Teile und das macht auf die Kinder großen Eindruck. Sie schauen sich die Anleitungen an und überlegen, womit sie starten wollen. Mika möchte zuerst den Hammer nachbauen und sucht sich sein Material zusammen. Emilia kann sich noch nicht entscheiden und möchte erst ausprobieren, was sie alles machen kann.

„Da ist soviel PlayMais® drin! Da muss ich gar keine Angst haben, wenn ich mal was anderes baue oder einen Fehler mache!“

Mika, 6 Jahre

Als Nächstes schauen wir uns an, wie das mit dem Zusammenkleben funktioniert. Wir brauchen Wasser und feuchten den PlayMais® an. Durch die Maisstärke fängt es an zu kleben und wir drücken die Teile kurz zusammen, sodass sie sich verbinden – soweit die Theorie.

Der erste Versuch mit PlayMais®

Unser erster Versuch geht schief. Wir nehmen viel zu viel Wasser!

Der PlayMais® verliert erst seine Farbe durch das viele Wasser und löst sich dann auf.

Unser nächster Versuch mit weniger Wasser ist immer noch nicht richtig gut. Durch zuviel Wasser schrumpfen unsere Maisbauteile und alles, was wir erbauen wollen, schrumpelt nach und nach in sich zusammen.

Jetzt heißt es Nachdenken! Erst als wir uns die Anleitung noch einmal genau anschauen, verstehen wir es. Wir brauchen wirklich nur sehr wenig Wasser und dann funktioniert es. Klasse!

„Jetzt wissen wir, wie es geht. Ich muss ganz wenig Wasser nehmen und das Läppchen vorher ordentlich auswringen!“

Emilia, 6 Jahre

Einmal verstanden, klappt es wunderbar und wir sind nicht zu bremsen. PlayMais® um PlayMais® wird angefeuchtet und zusammengeklebt. Im Nu entstehen die schönsten Dinge: Hammer, Säge, Blumen, Törtchen, Wasserwaage und noch viel mehr.

Kleiner Tipp

Für alle kleineren Bauteile, benutzen wir eine Schere. Ein Plastikmesser gehört zum Lieferumfang dazu. Es ist aber aus Sicherheitsgründen nicht sehr scharf und kann daher keine glatten Kanten schneiden. Mit einer einfachen Bastelschere geht das viel besser und wir konnten selbst die kleinsten PlayMais®-Stücke damit zurechtschneiden!

Interessanterweise gehen Mika und Emilia ganz unterschiedlich vor. Emilia hat kein Interesse an den Vorlagen. Sie baut das, worauf sie Lust hat und was ihr bei den bunten PlayMais®-Teilen so einfällt. So entstehen eine Blume, eine Pizza für Mama und noch viel mehr.

Mika schaut sich die Anleitungen dagegen genau an und baut anhand der Bilder nach, was die Themenboxen hergeben. Er ist ungeheuer schnell und schafft es, emsig PlayMais®-Teil um PlayMais®-Teil zu erschaffen. Emilia lässt sich Zeit, wählt die Farben sorgsam aus und fügt jedes Stück mit Bedacht zusammen. So vergehen zwei Stunden und beide Kinder sind hoch konzentriert und mit jeder Menge Spaß beschäftigt!

Als der Tisch mit ihren Bauwerken überquillt, ist die Freude groß. Die beiden nehmen alles noch einmal genau in Augenschein und zeigen es voller Stolz den Eltern.

„ Das hat so einen Spaß gemacht. Und ich kann damit morgen noch weiterspielen!“

Emilia, 6 Jahre

Sogar das Aufräumen ist kein Problem. Die großen Boxen haben genug Platz die kleinen Bauwerke wieder aufzunehmen. Die Schnappverschlüsse sind kinderleicht zu bedienen. So ist der Tisch ganz schnell wieder aufgeräumt!

Qualität – SEHR GUT!

PlayMais® ist ein wunderbares und ressourcengerechtes Spielzeug für die Kinder von heute, damit wir bedenkenlos an morgen denken können. Wer mit seinem Kind umweltbewusst und ohne Plastik kreativ sein möchte, ist hier richtig!

Die bunten Bällchen aus Maisstärke sind ein natürliches Spielzeug zum Basteln, das zu 100% biologisch abbaubar ist und die Umwelt nicht belastet. Es wird auf der Basis von Maisgrieß und Wasser hergestellt und mit Lebensmittelfarbe eingefärbt. PlayMais® ist absolut unbedenklich als Spiel- und Bastelmaterial, auch wenn der Rohstoff „nur“ Industriemais ist.

Dem internationalen Trend zum Trotz wird PlayMais® in Deutschland entwickelt und produziert. Das ist keine Selbstverständlichkeit, wenn ich den Spielzeugmarkt beobachte. Umweltfreundlichkeit wird hier gelebt und setzt damit neue Maßstäbe im intelligenten Umgang mit den Ressourcen unserer Erde.

Mika und Emilia mochten PlayMais® gleich gerne anfassen und riechen. Solche ersten Erlebnisse sind wichtig für den weiteren Spielspaß. Das Experimentieren, die ersten Fehlversuche sowie die große Vielseitigkeit im Gestalten sind wesentliche Punkte für die weiteren kreativen Stunden. Das macht den Zauber eines guten Spielzeugs aus!

Kaufempfehlung: Für wen ist PlayMais® geeignet?

  • für Mädchen und Jungen ab Kindergartenalter
  • für Kinder, die Spaß am Basteln, Gestalten und Bauen haben
  • für Kreativität, Motorik und räumliches Denken
  • für stundenlangen Bastel- und Spielspaß
  • für drinnen
  • für Familien, die Wert auf Phantasie, Spielspaß und ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis legen
  • für kleine und große Umweltfans, denen die Zukunft des Planeten am Herzen liegt!

Mein Fazit: SEHR EMPFEHLENSWERT!

Der Produkttest mit den PlayMais® Classic Collector Themenboxen hat deutlich gezeigt, mit welcher Freude Kinder kreativ werden, wenn sie das richtige Material dafür haben. PlayMais® gehört in jedes Kinderzimmer, in dem gebastelt wird. Besonders jetzt in der dunkleren Jahreszeit, in der wir uns mehr in der Wohnung aufhalten und Kinder sich über tolle kreative Angebote freuen. Kinder beschäftigen sich damit intensiv, weil PlayMais® die Phantasie kitzelt und das einfache Bastelprinzip zu schnellen und eindrucksvollen Ergebnissen führt. Einmal verstanden, wie es funktioniert, können die Kinder aus PlayMais® wunderbare Werke schaffen!

Uns Erwachsene freut neben dem großen Spielspaß und dem pädagogischen Wert vor allem das überzeugende Preis-Leistungs-Verhältnis und die Umweltfreundlichkeit. Die Boxen lassen sich preiswert nachfüllen. Und durch das ressourcengerechte Material brauchen Eltern kein schlechtes Gewissen haben, wenn sie dies häufiger geschieht oder etwas verloren geht. PlayMais® ist ein wunderbares Spielzeug für eine umweltgerechte Zukunft!

Viel Spaß wünscht Euch, Eure Nadine Müller