Luckys glückliches Zuhause von Playmobil® im Test: Wenn die Lieblingsserie ins Kinderzimmer kommt

Im Test: Luckys Zuhause von PLAYMOBIL

Wer den wilden Mustang Spirit und seine Freundin Lucky kennt, weiß wie mitreißend die Geschichten um das quirlige Mädchen aus dem wilden Westen sind. Die Comicserie „Spirit: wild und frei“ ist die richtige Mischung aus Freundschaft und Pferden, der Kinderherzen höher schlagen lässt. Hier setzen sich sogar die Eltern gerne vor den Bildschirm und fiebern mit.

Wie schön, dass es nun von Playmobil® eine kleine Welt rund um Lucky und Spirit gibt. Hier können die Kinder alles nachspielen oder phantasievoll eigene Geschichten erleben. Aber wie gut ist die Kombination aus der Spirit-Lizenz und Playmobil® wirklich? 

Ich habe nachgeschaut und mit meiner kleinen Spielzeugtesterin Lilli das große Playmobil®-Spielset aus der Spirit-Serie ausprobiert. Wir haben geprüft, ob das Spielzeug so toll umgesetzt worden ist wie der Comic. Denn Eltern wissen: spätestens im Grundschulalter fangen Kinder an, eine der vielen Fernsehserien besonders zu lieben und regelrecht Fan davon zu werden. Aber Kinder sind anspruchsvoll und achten auf Details. Bei einem Lizenz-Spielzeug muss alles stimmen!

Wie beruhigend für uns Eltern, wenn es sich um etwas Positives handelt, wie die Erlebnisse der zwölfjährigen Lucky. Denn als es Lucky, deren vollständiger Name übrigens Fortuna Esperanza Navarro Prescott heißt, aus der Großstadt in das kleine Örtchen Miradero verschlägt, lernt sie das Wildpferd Spirit kennen. Damit öffnet sich für sie eine neue Welt mit neuen Freundinnen, Pferden und viel Natur. In diese Welt können Kinder dank Playmobil® eintauchen!

PLAYMOBIL® Luckys glückliches Zuhause
PLAYMOBIL® Luckys glückliches Zuhause

Luckys glückliches Zuhause ist ein prächtiges Wohnhaus aus dem wilden Westen: Detailreich verziert und reichhaltig mit viel Zubehör ausgestattet. Im Erdgeschoss können sich die Kinder die Küche mit Töpfen, Pfannen, Geschirr und weiteren Utensilien liebevoll einrichten. Dazu gibt es Tisch und Stühle und viele weitere Accessoires. Doch das Wichtigste sind die Spielfiguren: Lucky und ihr wilder Mustang Spirit sowie Tante Cora, die für die Erziehung sorgen soll, sind neben einer kleinen Maus und einer Schnattergans natürlich dabei!

Unsere Spielzeugexpertin

Diesmal bekomme ich Hilfe von der achtjährigen Lilli. Sie liebt Pferde und reitet selbst mit Begeisterung einmal in der Woche. Lilli hat noch zwei Geschwister. Daher zieht sie sich auch gerne einmal in ihr Zimmer zurück, um dort in Ruhe mit ihren Puppen zu spielen oder einfach zu lesen. Sie liebt Rollenspiele und schöne Geschichten. Die Abenteuer von Lucky begeistern sie und sie kann es kaum abwarten, endlich mit dem Spielset loszuspielen.

Lilli ist voller Vorfreude, als sie sieht, dass es von Playmobil® die Spielfiguren mit einem so schönen Haus gibt. Sie weiß, was sie will. Daher begutachtet Lilli den Karton zwar kurz, aber intensiv, denn sie ist zielstrebig.

„Lass uns schnell aufbauen, dann habe ich mehr Zeit zum Spielen!“ Lilli

Ausgepackt & aufgebaut

Lilli ist ein Mädchen der Tat: Der Karton ist im Nu geöffnet und die Tüten mit den verschiedenen Teilen sind schnell ausgeräumt. Ganz wichtig ist die Gebrauchsanweisung. Das weiß die kleine Spielzeugexpertin und legt sie vor sich hin, damit sie diese gut im Blick hat. Bevor es richtig losgeht, schauen wir uns den Trailer zu „Spirit: wild und frei“ an. Die Titelmusik ist so schön, dass wir sie noch eine Weile im Hintergrund laufen lassen.

Der erste Arbeitsschritt ist gleich echte Fleißarbeit, denn zuerst geht es um die Fenster. Und davon hat das Haus viele. Doch der Einbau ist einfach: Rahmen einsetzen, Fenster einbauen und dann die Gardinen aufdrücken. Das funktioniert tadellos und macht richtig was her.

Doch aufgepasst, was an welche Stelle gehört: Es gibt zwei Sorten von Fensterrahmen – mit gelben und und blau-grünen Verzierungen. Wenn Lilli darauf achtet, kann nichts schiefgehen.

Nach den Fenstern kommen die großen Teile, die Lilli auch alleine zusammenbaut. Sie ist erfahren im Aufbau von Playmobil® und braucht mich nicht.

„Die Bauanleitung zeigt alles ganz genau. Das kann ich alles selbst!“ Lilli

Lilli legt sich vor jedem Arbeitsschritt die benötigten Bauteile zurecht. Das macht es einfacher und sie muss nicht erst suchen, um das nächste Teil zu finden. Aufkleber gibt nicht viele: Nur ein Bild und den guten Kirschkuchen von Tante Cora muss Lilli aufkleben.

Im Nu ist das Obergeschoss fertig. Jetzt braucht das Haus noch eine Treppe, die aus vielen Einzelteilen zusammengesetzt ist. Auch das klappt auf Anhieb.

Als letzten Arbeitsschritt muss Lilli die Möbel zusammensetzen. Das ist viel simpler als im schwedischem Möbelhaus: Ofen, Spüle, Tisch und alles andere sind ruck zuck einsatzbereit.

Bei diesem Spielset wird das Zusammenbauen zu einer kleinen Forscherreise für neugierige Kinder. Mit jedem Handgriff lernt das Kind etwas dazu. Und wenn alles klappt, ist die Freude und der Stolz umso größer!

Spielzeit

Lilli ist zu Recht stolz. Sie hat keine Stunde gebraucht, um das große Haus mit den 137 Bauteilen und allem Zubehör alleine aufzubauen. Es gibt sogar ein Geheimversteck im Haus, das sie unter dem Teppich verbergen kann. Eine echte Baumeisterin!

Jetzt soll es schnell mit dem Spielen losgehen. Doch zuerst muss sie Luckys glückliches Zuhause noch einrichten. Da ist Lilli sehr gewissenhaft: Teil um Teil arrangiert sie genau und räumt es passend ein. Als alles steht, schaut sie sich in Ruhe ihr Werk an und ist sehr zufrieden.

„Das sieht so schön aus. Genau wie im Film!“ Lilli

Ich beobachte sie eine ganze Weile, wie sie versunken mit Lucky, Spirit und Tante Cora spielt. Lucky reitet wild auf ihrem Mustang und springt mit ihm sogar über den Zaun – natürlich ohne Sattel.

„Spirit sieht richtig echt aus. Das hat Playmobil® toll gemacht!“ Lilli

Als es dunkel wird, ruft Tante Cora nach Lucky und sie kommt ins Haus. Es gibt Kirschkuchen zum Abendessen. Der brave Spirit hat sich ein paar Äpfel verdient, die er naschen darf. Tante Cora schaut aus dem Fenster, während Lucky unter Protest den Tisch aufräumt. Gute Nacht, Miradero!

DIE QUALITÄT – Sehr gut!

Typisch Playmobil®. Bei diesem Spielset haben die Designer wieder richtig gut mitgedacht: Alles Wichtige ist dabei und wird in das Spiel einbezogen. Lilli ist glücklich.

Dabei hat das Haus die richtige Größe und kann von allen Seiten gut bespielt werden. Es ist stabil und nichts wackelt oder fällt ab. So kann es zwischendurch auch ganz wild und frei zugehen – Luckys glückliches Zuhause hält Stand. Und wenn die Spielzeit vorbei ist, lässt sich das Haus schnell zur Seite räumen.

Dabei fällt bei diesem Haus besonders das liebevolle Design auf. Den Kombinationsmöglichkeiten mit weiteren Playmobil®-Welten scheinen keine Grenzen gesetzt zu sein. Egal ob Reiterhof oder Wilder Westen – dieses Wohnhaus passt überall hin und bietet Kindern jede Menge Möglichkeiten!

KAUFEMPFEHLUNG: Für wen ist das Spielzeug geeignet?

  • für Mädchen und Jungen ab vier Jahren
  • für Kinder, die Spaß am Zusammenbauen und Rollenspielen haben
  • für „Spirit“-Fans, die die Abenteuer von dem Mädchen Lucky und ihren Freunden nachspielen oder sich eigene Geschichten einfallen lassen möchten
  • für Einzel- und Miteinanderspielkinder
  • für Drinnen
  • für Familien, die ein langlebiges Systemspielzeug suchen, das sie ergänzen können
  • für kleine und große Pferdefans

MEIN FAZIT: SEHR EMPFEHLENSWERT!

Mit „Spirit: wild und frei“ hat Playmobil® erneut ein feines Näschen bewiesen, ihr Spielsystem mit einer rundum positiven Geschichte zu verbinden. Die tiefe Freundschaft zwischen Tieren und Kindern berührt und regt die eigene Phantasie an. Pferde begeisterte Kinder haben an dem freundlich gestalteten Wohnhaus mit dem stolzen Mustang und den zwei Spielfiguren lange ihre Freude. Dabei ist es egal, ob sie die Serie schon kennen oder nicht.

Luckys glückliches Zuhause hat Playmobil® mit viel Liebe zum Detail umgesetzt. Gleichzeitig ist das Haus vielfältig einsetzbar, sadass es als attraktives Wohnhaus in jeder anderen Playmobil®-Welt seinen Platz finden kann.

Und weil es die richtige Größe hat, findet es in jedem Kinderzimmer seinen Platz: Auf den zwei Etagen ist genügend Raum für Küche, Esszimmer und weitere Möbel, die ergänzbar sind. Mit der großen Veranda ist es ebenfalls von vorne bespielbar.

Besonders hat mich die Stabilität des Hauses überzeugt. Selbst jüngere Kinder oder kleine Grobmotoriker können hier ohne ärgerliche Frustmomente ihren Spaß haben. Die Wände sind fest miteinander verbunden und halten auch wilderes Spiel aus.

Playmobil® ist ein spielwertes Set gelungen, dass die schöne Kinderserie „Spirit“ mit dem hohen Markenanspruch verbindet. Kinder lieben das Auspacken der blauen Kartons genau deshalb: Hier steckt jede Menge Spielspaß drin!

Viel Spaß wünscht Euch

Eure Nadine Müller