KREUL® Pouring Set im Test: Kreative Acrylzauberei leicht gemacht!

Im Test - Kreul Pouring mit Acryl

Wer kennt sie nicht? Diese Bilder, an denen ich mich nicht satt sehen kann? Voller kontrastreicher Farbverläufe, schimmernden Blasen und überraschenden Effekten, die an kleine Galaxien erinnern? Acryl Pouring heißt diese Kunst und sie ist fast magisch! Ist doch klar, dass ich diese Technik ausprobieren möchte. Dabei unterstützt mich meine kreative Produkttesterin Fee und nimmt das KREUL® Pouring Set unter die Lupe. Wir sind gespannt, was wir zwei bei unserem ersten Versuch auf einen Keilrahmen zaubern.

Die Begeisterung für diese Acryl-Fließtechnik hat in den USA begonnen. In kürzester Zeit hat sie sich wie ein Lauffeuer bei allen DIY-Fans weltweit ausgebreitet. Mit den verschiedenen Gießtechniken erschaffen auch Anfänger abwechslungsreiche Kreationen, die bereits beim ersten Versuch begeistern. Nicht umsonst wird das Pouring als die Acrylmalerei des 21. Jahrhunderts bezeichnet!

Wenn Farbe ins Fließen kommt, entstehen spannende Verläufe und einzigartige Muster. Mit den richtigen Materialien können schon Anfänger faszinierende Kunstwerke erschaffen, die sofort einen Platz an der Wand bekommen. Hier wird jedes Bild ein Unikat voller intensiver Farbexplosionen. Ideal, um jetzt einzigartige Weihnachtsgeschenke zu kreieren!

Das Produkt – das KREUL® Pouring Set

Mit dem KREUL® Pouring Set bestehend aus dem Pouring-Fluid von KREUL® und den Künstler-Acrylfarben Solo Goya Acrylic haben wir ein gutes Einsteigerset. Meine Kreativexpertin Fee und ich sind gespannt. Als Anfängerinnen der Acrylkunst hoffen wir auf echten Erfolg und schöne Bilder.

KREUL Aktions-Set zum Acrylgießen Pouring-Fluid , Acrylfarben-Set und Keilrahmen
KREUL Aktions-Set zum Acrylgießen Pouring-Fluid , Acrylfarben-Set und Keilrahmen

Wie gut, dass das Pouring-Fluid und die ausdrucksstarken Acrylfarben aus der Solo Goya Serie aufeinander abgestimmt sind. Wir testen diesmal:

  • 8x 20ml Solo Goya Acrylfarben und
  • 250ml Solo Goya Pouring-Fluid

Praktisch, dass es von KREUL® auch ein kleines Heftchen gibt. Das erklärt genau, wie wir in die Welt des Pourings eintauchen und die Farben zum Fließen bringen!

Unsere Kreativexpertin

Fee ist immer wieder neugierig auf neue Kreativ- und DIY-Techniken. Mit ihren 14 Jahren ist sie mittlerweile eine alte Häsin in meinen Testteam und hat schon einiges ausprobiert. Sie weiß genau hinzuschauen, wenn es darum geht, ein Produkt kritisch unter die Lupe zu nehmen.

Fee bringt die tolle Kombination aus einer Menge Erfahrung und einem großen Interesse, Neues auszuprobieren, mit. Besonders die Kreativtests liebt sie und bereitet sich sorgsam vor.

„Ich habe oft Acrylpouring in Videos gesehen und möchte das unbedingt einmal ausprobieren!“

Fee, 14 Jahre

Da wir mit viel flüssiger Farbe arbeiten, hat sie ihren Schreibtisch gut vorbereitet und alles großzügig mit Malerfolie abgedeckt. So kann sie ungestört loslegen. Doch zunächst schaut sie sich intensiv das Pouring-Fluid und die Acrylfarben an und liest sich alles durch. Besonders hilfreich ist dabei das Pouring-Heftchen von KREUL®, das die Anwendung und verschiedenen Gießtechniken gut erklärt.

Die Kreativmalzeit mit dem KREUL® Pouring Set

Fee schaut sich alles genau an. Für diesen Produkttest will sie mit drei Farben starten und muss auswählen, welche Farben sie verwenden will. Schließlich entscheidet sie sich für Magenta, Ultramarinblau und Weiß als leuchtstarke und kontrastreiche Kombination.

Für das Acryl-Pouring braucht sie neben der Malerfolie zum Schutz des Arbeitsplatzes noch weitere Sachen, um loszulegen:

  • ein paar alte Becher oder Gläser zum Mischen von Farben und dem Pouring-Fluid
  • ein Malmesser oder, wenn das nicht vorhanden ist, einfach eine alte Gabel oder ein Holzstäbchen zum Verrühren und Auskratzen
  • Einmalhandschuhe, denn es wird farbig!
  • einen Pappkarton zum Unterlegen
  • Einweghaushaltstücher, um schnell mal etwas wegzuwischen, das daneben gegangen ist
  • und natürlich die Keilrahmen in einer Größe nach Wahl

Das Mischen

Damit die Farben über die Leinwand fließen und die tollen Effekte zaubern können, müssen sie mit dem Pouring-Fluid vermischt werden. KREUL® hat seine Produkte optimal aufeinander abgestimmt. Somit kommt es zu einem erstklassigen Fließverhalten, ohne dass die Brillanz der hochwertigen Farbpigmente verloren geht. Das Mischverhältnis kann dabei beliebig sein. Wir können eigentlich nichts falsch machen – sehr praktisch für Anfänger!

Es gilt die einfache Formel „weniger Farbe und mehr Pouring-Fluid“. Und je mehr wir von dem Pouring-Fluid nehmen, desto flüssiger wird die Farbe und verteilt sich leichter auf der Leinwand. Je nach Gießtechnik erreichen wir damit unterschiedliche Effekte. Optimalerweise soll die Farbe die Konsistenz von flüssigem Honig erreichen.

Fee füllt in jeden Becher jeweils die gleiche Menge Acrylfarbe und Pouring-Fluid. Das ist wichtig, um sie zusammen auf einer Leinwand zu nutzen, und dafür eine identische Fließfähigkeit herzustellen. Die Mischungen verrührt sie sorgfältig und gleichmäßig mit einer alten Gabel, damit sich alle kleine Luftblasen auflösen.

Nun probiert sie folgende Gießtechniken aus:

Puddle-Pour

Puddle-Pour ist eine gute Technik, um die ersten Versuche zu machen. So bekommt der Anfänger ein Gefühl für die Farben und das Ausgießen. Fee beginnt vorsichtig mit Weiß und gießt die Farbe als Basis auf die Leinwand. Gleich geht es mit den anderen Farben weiter, die sie direkt in kleinen und großen Klecksen in die zuvor gegossenen Farben gießt. Durch das Schwenken des Keilrahmen entstehen wunderschöne Kreationen, da die Farben ganz unvorhergesehen in Schwüngen verlaufen.

Beim zweiten Versuch arbeitet sie mit einer flüssigeren Mischung und kleineren Farbklecksen. Dadurch entsteht ein filigranerer Effekt, der ganz anders wirkt.

An den Stellen, an denen Fee noch Farbe fehlt, schüttet sie einfach noch etwas nach. Das ist wirklich kinderleicht und sieht toll aus!

„Hätte ich gewusst, wie einfach und toll Pouring ist, hätte ich das schon viel eher gemacht!“

Fee, 14 Jahre

Air-Swipe

Wenn wir beim Pouring die Farben nicht nur verlaufen lassen, sondern mit einem Küchenkrepppapier verwischen, nennt sich das Swipen. Fee kommt auf die Idee einen Air-Swipe zu machen. Sie pustet die Farben vorsichtig an und wirkt so auf den Fließverlauf ein. Hier entstehen tolle lebendige Muster und Oberflächen!

Dirty-Pour

Bei dieser Pouring-Technik gibt Fee die flüssigen Farben nacheinander in denselben Becher, sodass sie übereinander geschichtet werden. Fee entscheidet sich dafür, aus dem Becher alles auf einmal fließen zu lassen. Dafür verschließt sie den Becher mit der Leinwand und dreht dann beides vorsichtig um, bevor sie den Becher von der Leinwand hochhebt und die gesamte geschichtete Farbe herauslaufen lässt.

Der Effekt ist wunderschön! Durch vorsichtiges Schwenken und mit weiteren kleinen Klecksen erschafft sie ein eindrucksvolles und farbstarkes Bild.

Beim zweiten Dirty-Pour-Versuch dreht sie den Keilrahmen beim Schwenken leicht im Kreis und erzeugt so einen tollen Galaxy-Effekt. Auch hier verteilt sich die hochwertige Farbmischung ideal auf der Leinwand und zaubert ein weiteres kleines Kunstwerk.

„Pouring macht total viel Spaß. Es ist kinderleicht und die Bilder sehen traumhaft schön aus.“

Fee, 14 Jahre

Die Qualität – SEHR GUT!

Das Traditionsunternehmen KREUL® überzeugt auch in diesem Produkttest mit dem Pouring-Fluid und den Acrylfarben, die perfekt aufeinander abgestimmt sind. Ich merke den Materialien die hochwertige Produktion „Made in Germany“ an!

Das Solo Goya Pouring-Fluid ist ein flüssiges Acryl Medium für Gieß- und Fließtechniken auf Wasserbasis. Es ist einfach in der Handhabung und direkt gebrauchsfertig.

Die hochpigmentierten Solo Goya Acrylfarben überzeugen mit einer hohen Farbintensität und Leuchtkraft, sind gut deckend und lichtecht. Sie sind nach dem Trockenen wasserfest und entsprechen der DIN EN 71-3. Also den Anforderungen und Bestimmungen zur Sicherheit von Spielzeug.

Über die ISO 14001- und FSC®-Zertifizierung wird übrigens der Beitrag zum aktiven Umwelt- und Klimaschutz garantiert. „Wir können Farbe. Wir sind Farbe.“ ist das Motto in dem Unternehmen aus Franken, nach dem alle Mitarbeiter gemeinsam arbeiten. So geht und entsteht gute Qualität!

Kaufempfehlung: Für wen ist das KREUL® Pouring Set geeignet?

  • für Mädchen und Jungen ab 10 Jahren
  • für alle, die Spaß an Acrylfarbgießen haben (wollen)
  • für DIY-Fans, die mit tollen Produkten arbeiten möchten
  • für eindrucksvolles Farbzaubern von wunderschönen Bildern
  • für entspanntes Kreativsein mit Spaß
  • für Familien, die hochwertige und preisgünstige Kunstmaterialien schätzen
  • für Anfänger und Fortgeschrittene

Mein Fazit: SEHR EMPFEHLENSWERT!

Pouring bringt Farbe zum Fließen. Und Träume auf die Leinwand!

Mit dieser Acryltechnik kann jeder im Nu die wunderschönsten Bilder zaubern. Ich bin total begeistert, wie einfach das geht, wenn ich das richtige Material habe. Mit den hochpigmentierten Farben und dem darauf abgestimmten Pouring-Fluid von KREUL® entstehen faszinierende Kunstwerke voll überraschender Effekte.

Wenn die Arbeitsfläche gut abgedeckt ist, kann ich unbesorgt Acrylgießen und die herrlichen Farbverläufe genießen, die dabei entstehen. Beim Hin- und Herschwenken des Keilrahmen kommt eine sehr ruhige und konzentrierte Stimmung auf. Ein echter Tipp für besinnliche Kreativstunden in der dunklen Jahreszeit! Hier zaubere ich im Nu eine ganze Galerie voller Kunstwerke!

Ich bin durch diesen Test ein echter Pouringfan geworden. Die Möglichkeiten sind unerschöpflich und jedes Bild wird ein Unikat. Hier werden Anfänger schnell zu Profis. Das KREUL® Pouring Set aus dem Pouring-Fluid, den passenden Acrylfarben und Leinwand ist daher ein wunderschönes Geschenk für alle Kreativen!

Viel Spaß wünscht Euch, 

Eure Nadine Müller