Galaxy Police Truck von Playmobil® im Test: Jetzt wird im Weltall für Recht und Ordnung gesorgt!

Playmobil 70018 im Test

In den Weiten des Weltalls sorgt seit Neuestem die Galaxy Police von Playmobil®, dass die Gerechtigkeit siegt. Die cleveren Gesetzeshüter sind dafür mit der neuesten Technik ausgestattet. Gegen den vielseitigen und leistungsstarken Galaxy Police-Truck haben Schurken auch in den unendlichen Weiten des Weltalls keine Chance. Aber wird der galaktische Polizeitruck hier auf Erden auch bei meinen Spielzeugtestern ein Erfolg?

Wir alle wissen es: Auch im Weltall tobt der Kampf zwischen Gut und Böse. Finstere Mächte gibt es überall. Umso wichtiger ist es, dass sich jemand darum kümmert, wenn Gauner und Piraten ihr Unwesen treiben. Denn die Welt von Playmobilfans kennt keine Grenzen und auch zwischen Mond und Mars braucht sie eine gute Polizei, die für Recht und Ordnung sorgt, wenn im Outer Space das Gute siegen soll. Besonders wichtig ist hier die richtige Ausstattung, um Feinde auszuspionieren, wilde Verfolgungsjagden zu meistern und Angriffe zu stoppen.

Das Produkt

Mit der Galaxy Police wagt sich Playmobil® in die unendlichen Weiten des Weltalls vor und bringt damit ganz neue Perspektiven ins Kinderzimmer. Hier ist jede Menge Technik im Spiel. Mit Robotern, Turboglidern, Laserpistolen, HMD-Brillen, Aufklärungsdrohnen und vielen weiteren aufregenden Gadgets wird die Zukunft erleb- und bespielbar!

PLAYMOBIL® 70018 Galaxy Police Galaxy Police-Truck

Zum Galaxy Police Truck gehören:

  • zwei Galaxypolizisten plus Polizeidroide und ein Galaxypirat
  • der geniale Galaxy Police-Truck mit Bolzenkanonen, Gefängniskapsel, Satelittenschüssel, Aufklärungsdrohnen und jeder Menge Polizeizubehör
  • ein Galaxy Police Aufklärungsjet mit vier kleinen Raketen
  • ein Galaxy-Piraten-Jet

Bei diesem Hightech-Feuerwerk hole ich mir Unterstützung von meinem Spielzeugtester Philipp, der nicht nur großer Playmobil®-Fan ist, sondern auch mein Experte für Fahrzeuge aller Art ist. Mein kleiner Testprofi schaut dabei nicht nur genau hin – er kommentiert auch wortsicher, was er von den Testprodukten hält. Wir dürfen gespannt sein.

Unsere Spielzeugexperte

Philipp ist sieben Jahre alt und geht in die zweite Klasse. Er ist ein großer Rechenmeister und liebt es komplizierte Dinge zusammen zu bauen. Dabei entdeckt er nicht nur zielsicher jeden Clou und jede gute Idee, sondern auch Dinge, die verbessert werden könnten. Kein Wunder, dass sein Berufswunsch mal Erfinder zu werden, mit den Jahren immer größer wird. Das Thema Weltall ist genau das Richtige für ihn, denn Raketenantrieb & Co findet er super!

Mein Testexperte daher bestens vorbereitet. Er hat sich schon über die Galaxy Police von Playmobil® informiert, aber weiß noch nicht, welches Produkt wir heute testen wollen. Umso größer ist die Freude, dass ich mit dem Galaxy Police Truck vorbei komme.

“Whow! Der Truck ist das Größte und Wichtigste für die Galaxy Police, um die Verbrecher zu jagen. Ich bin so gespannt auf die vielen Funktionen!”

Philipp, 7 Jahre

Ohne weitere große Worte legen wir schnell los, denn jetzt wollen wir schauen, ob Playmobil® auch alles hält, was bei dem großartigen Spacetruck versprochen wird.

Ausgepackt & aufgebaut

Wie immer schauen wir uns zuerst die Verpackung an, um zu sehen, was uns erwartet. Vorne findet sich eine spannende Verfolgungsszene, bei der wir gleich sehen, wer im Weltall für Recht und Ordnung sorgt und die Ganoven jagt. Der Police Truck ist in voller Action und es fliegen die Abfangkanonen durchs den Weltraum, um den flüchtenden Spacepiraten zu erwischen.

“Da sehe ich gleich, wie spannend die Arbeit der Galaxy-Polizisten ist und möchte schnell alles aufbauen und losspielen.”

Philipp, 7 Jahre

Doch zunächst studiert mein kleiner Testprofi noch die Rückseite genau, auf der die technischen Finessen des Trucks zu sehen sind: das aufklappbare Cockpit, die ausfahrbare Raketenrampe, ein Fluggleiter, die Gefängniskapsel sowie die Ausrüstung des bösen Gegenspielers von den Spacepiraten. Philipp ist begeistert.

“Schau dir mal an, wie die Transportkapsel funktioniert. Da stecke ich die Schurken oder auch wertvolle Sachen hinein, die niemand klauen soll.”

Philipp, 7 Jahre

Ruckzuck wird jetzt alles ausgepackt und auf dem Boden verteilt. Philipp ist kein Vorsortierer. Er liebt es, in dem großen Haufen zu wühlen, jedes benötigte Teil einzeln zu suchen und alles wieder und wieder in die Hand zu nehmen. Ein echter Tüftler eben!

Mit scharfem Blick baut er die ersten großen Teile auch ohne Bauplan zusammen. Das Cockpit hat er im Nu zusammengefügt und freut sich nun über das neue Werkzeug: Der Steckschlüssel, mit dem er die Steckzapfen montieren kann, sind verbessert worden. So ist es noch einfacher, die kleinen “Pinnöppel” in die Bauteile einzufügen, die dafür sorgen, dass alles fest zusammengesteckt werden kann und auch im wilden Spiel stabil bleibt.

“Die Spitze von Steckschlüssel ist verfeinert worden. Das ist eine echte Verbesserung und hilft uns Kindern, die Sachen viel leichter selbst zusammen zu bauen!”

Philipp, 7 Jahre

Als echter Testprofi klebt und montiert er fast alles alleine, so dass der Polizeitruck schnell Form bekommt. Lediglich bei den Rädern und dem Zusammenbau der versenkbaren Raketenabschussvorrichtung braucht er Hilfe von uns Erwachsenen. Hier braucht es die richtige Mischung aus Kraft und feinmotorischer Erfahrung.

Aber Philipp wäre nicht Philipp, wenn er nicht seine Mutter und mich direkt wieder auf die Zuschauerbank schickt, um nun in Ruhe den Rest selbst zusammen zu bauen.

Problemlos entstehen nun in den Händen des Siebensjährigen der Mini-Kampfjet und die Aufklärungsdrohne. Auch das Lagerfach des Polizeidroiden und die versenkbare Gefängniskapsel sind einfach fertig zu stellen, so dass nach ungefähr 50 Minuten alles zusammengebaut ist und das Spiel losgehen kann.

SPIELZEIT

Während des Aufbaus hat Philipp schon jede Menge phantasievolle Ideen entwickelt, mit denen er nun direkt loslegen möchte. Er kann es kaum noch erwarten und rüstet nur noch schnell die Spielfiguren aus. Für seine Phantasiegeschichte holt er sich noch einmal extra viel Gold aus seiner Spielzeugkiste und dann geht es los.

Die Galaxy Police muss Gold transportieren und sicherstellen, dass es nicht geraubt wird. Das ist nicht so einfach, denn die Space-Piraten wollen den Schatz unbedingt haben. Für Philipp die perfekte Geschichte, um heimtückische Angriffe zu fliegen und wilde Verfolgungsjagden zu starten. Dabei feuern die Kanonen jede Menge Raketen ab. Hier geht es rund!

“Das ist ein richtiges Actionspielzeug. Nichts für Kindergartenkinder!”

Philipp, 7 Jahre

Auf dem Radar bleibt kein Schurke unentdeckt. Die beiden Polizisten können sofort Alarm schlagen. Dafür wird die Blinklichtleiste auf dem Dach der Fahrerkabine mit Hilfe des Tasters eingeschaltet. Schon blinken das Lichtmodul mit den Polizeilichtern abwechselnd auf und ab – so weiß jeder, jetzt wird es Ernst. Praktischerweise schaltet sich alles nach etwa 3 Minuten automatisch wieder ab, um Batterien (und Nerven) zu sparen.

Die Galaxy Police ist bestens ausgerüstet, um mit Hilfe ihres schlauen Roboters jeden Angriff abzuwehren und alle Schurken dieses Universums gefangen zu nehmen. Gegen die cleveren Gesetzeshüter mit ihrem vielseitigen Galaxy Police-Truck haben die Space-Piraten auch in den unendlichen Weiten des Weltalls keine Chance.

“Mit dem Galaxy Police Truck habe ich sofort ganz viele Ideen gehabt, was ich spielen kann. Weltraum ist sowieso etwas Besonderes und jetzt wird es noch spannender!”

Philipp, 7 Jahre

DIE QUALITÄT – Sehr gut!

Playmobil® spielen Kinder weltweit. Während der Truck der Galaxy Police hilft, die Sicherheit im Weltall zu erhalten, überwinden die kleinen freundlichen Plastikfiguren spielerisch die Grenzen unserer Welt. In den Kinderzimmern von über einhundert Ländern finden sich die ideenreichen Spielwelten, die Kinder aller Sprachen begeistern.

Die Erklärung ist einfach: In Sachen Spielwert und Langlebigkeit ist Playmobil® nahezu unschlagbar. Die kreativen und bis ins Detail durchdachten Spielwelten sind nicht kaputt zu kriegen und überdauern Generationen. Dabei ist es immer wieder bemerkenswert, wie selbstverständlich Kinder die neuen Spielzeuge mit bereits vorhandenen Sachen kombinieren. Der Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt und so dauert es im Kinderzimmer oft nicht lange, bis die Prinzessin im Raumschiff sitzt oder der Roboter den Baukran lenkt. Hier lohnt sich die Anschaffung definitiv!

KAUFEMPFEHLUNG: Für wen ist das Spielzeug geeignet?

  • für Mädchen und Jungen ab sechs Jahren
  • für Kinder, die Spaß am Zusammenbauen, Rollenspielen und coolen Fahrzeugen haben
  • für Fans von Polizei und Abenteuer, die die Jagd auf die Schurken dieser und anderer Welten auch im Weltall gewinnen wollen
  • für Einzel- und Miteinanderspielkinder
  • für Drinnen und Draußen
  • für Playmobilfamilien, die Spaß an einer aufregend neuen Spielwelt haben, die sie wie immer mit bereits vorhandenem Spielzeug kombinieren können
  • für kleine und große Weltraum- und Technikbegeisterte

MEIN FAZIT: SEHR EMPFEHLENSWERT!

Das Weltall und seine unendlichen Weiten sind der ideale Spielplatz, damit Kinder ihre ganze Kreativität und Vorstellungskraft ausleben. Spätestens seit Star Wars ist der Kampf in der Galaxie zwischen Gut und Böse ein beliebtes Thema. Kinder lieben es, ihre reale Welt mit den ausgedachten Phantasiegeschichten zu verbinden. Als ultimativer Gerechtigkeitshüter sorgt dabei jetzt die Space Police für Sicherheit und Ordnung!

Playmobil® hat hier wieder mal eine tolle Erlebniswelt erschaffen, die mit vielen verschiedenen Spielesets spannende Geschichten anregen oder sich auch einfach mit vorhandem Spielzeug verbinden lassen. Hier greift das bewährte Playmobilprinzip, dass ich alles miteinander kombinieren kann, was schon vorhanden ist: Im Nu wird die Spielwelt unserer Kinder größer und das Geschehen in den Weltraum verlagert.

Mit dem großartigen Truck kommen zudem jede Menge actionreiche Technikideen ins Spiel. Das ist für Jungs und Mädchen ab dem Grundschulalter eine aufregende Modernisierung der Polizei und bringt ganz neue Dimensionen ins Spiel. Hier werden Zukunftsträume wahr. Nicht nur in Form eines tollen Spielzeugs, sondern auch in den Köpfen unserer Kinder, denn die Erfinder und Erfinderinnen von morgen werden schließlich heute spielend angeregt.

Viel Spaß wünscht Euch 
Eure Nadine Müller