Der Spirit Riding Free Stall von Playmobil® im Test: noch mehr Abenteuer im Kinderzimmer!

Auch wenn der Platz im Kinderzimmer begrenzt ist, die Phantasie ist es nicht: In Kinderköpfen ist die Welt, in der sie spielen, schier unendlich. Ein wilder Ausritt durch die Prärie mit endlosen Weiten auf einem freiheitsliebenden Wildpferd ist da nur eine der abenteuerlichen Spielideen. Doch was ist, wenn der Wilde Westen nicht in das Zimmer passt? Wir nehmen den Playmobil® Spirit Riding Free Stall unter die Lupe!

Wer die Abenteuer der liebevoll animierten Dreamworks-Serie „Spirit – Riding Free“ in echter Wild-West-Manier nacherleben möchte, braucht nicht viel Platz. Denn die drei Freundinnen Lucky, Pru und Abigail gibt es mittlerweile genauso liebevoll gestaltet als Playmobil®-Figuren mit passendem Zubehör. Sie bringen große Welten in kleine Kinderzimmer. Dabei greifen die Spielsets die Geschichte der mutigen Lucky auf. Das Mädchen muss von der Stadt aufs Land ziehen und lernt dort das Wildpferd Spirit kennen. Wer die Serie liebt, wird vieles davon bei Playmobil® wiederfinden. Die Geschichten aus Miradero können die Kinder einfach nachspielen oder sich neue ausdenken. Ein Set alleine bietet bereits viele Spielideen. Doch die Kombination aus mehreren ermöglicht stundenlanges Versinken in die wunderbare Welt von Lucky und ihren Freundinnen.

Der Playmobil® Spirit Riding Free Stall

PLAYMOBIL® Spirit – Riding Free Stall mit Lucky, Pru & Abigail

Der Playmobil® – Spirit Riding Free Stall ist ein wichtiger Ort für die wilde Mädchenbande. Er macht es nicht nur möglich, ihre Pferde dort unterzubringen, sie zu putzen und mit den Heuballen zu füttern. Die drei starken Mädchen haben dort auch ihr Hauptquartier. Sie treffen sich auf dem Heuboden und schmieden neue Pläne. Mit Hängematte, Sitzkissen und reichhaltiger Deko machen sie es sich dort gemütlich!

Um das Spielzeug zu testen, habe ich ein weiteres Mal Lilli gefragt. Luckys glückliches Zuhause hat die kleine Playmobil®-Kennerin bereits in einem anderen Test aufgebaut und das größte Spielset aus der Playmobil®-Spirit-Serie genau untersucht.

Der mitgebrachte Spirit Riding Free Stall ist aus der Sicht von Erwachsenen die ideale Erweiterung der kleinen Spielwelt. Doch was wird Lilli dazu sagen?

Unsere Spielzeugexpertin

Lilli erwartet mich schon gespannt. Nachdem sie das große Wohnhaus von Lucky im letzten Jahr getestet hat, verfolgt sie begeistert die Geschichten um die drei Freundinnen Lucky, Pru und Abigail. So ist sie bestens im Bild über die Abenteuer der Drei, die mit ihren Pferden die Kleinstadt Miradero durcheinander bringen.

Als ich in ihr Kinderzimmer komme, hat Lilli Luckys glückliches Zuhause aufgestellt und erzählt mir davon. Sie freut sich sehr auf den Spielzeugtest. Denn wenn der neue Riding Free-Stall aufgebaut ist, will sie beim Spielen gleich beides miteinander kombinieren.

Die Neunjährige hat konkrete Ideen, wie sie beide Spielsets miteinander verbinden wird:

„Endlich habe ich den Stall, damit Lucky ihren Spirit unterstellen kann.“.

Lilli, 9 Jahre

Lilli betrachtet in Ruhe den großen Karton und studiert die Bilder. Als aufmerksame Spirit-Kennerin entdeckt sie gleich wichtige Details, die auch schon in der Serie vorgekommen sind.

Sie freut sich darauf, den Stall mit dem gemütlichen Treffpunkt der drei Freundinnen Lucky, Pru und Abigail aufzubauen.

Das macht richtig Lust loszulegen!

Ausgepackt & Aufgebaut

Mit ihren neun Jahren ist Lilli eine erfahrene Playmobil®-Baumeisterin. Nachdem sie die Bilder auf dem Karton ausführlich studiert hat, legt sie mit sicherem Griff los. Der Karton ist im Nu geöffnet. Sie packt die Tüten mit den vielen Einzelteilen aus und legt sie griffbereit zur Seite.

Neben der üblichen Bauanleitung gibt es diesmal ein Extrablatt. Dieses weist in großen klaren Bildern darauf hin, an welchen Stellen Lilli besonders aufpassen muss. Das findet sie klasse! So vermeidet sie, dass sie kleine aber wichtige Bauteile verkehrt miteinander verbindet. In dem Fall kann sie diese oft nur noch schwer voneinander lösen.

„Mit so einer Bauanleitung kann ich gar keine Fehler machen!“

Lilli

Individuelle Dekorationen

Zu Lillis großer Freude findet sie einen großen Bogen mit Deko-Stickern, die den Stall von innen gleich viel schöner machen. Durch die große Auswahl der Aufkleber kann sie direkt im ersten Bauschritt dem größten Bauteil eine persönliche Note geben. Mit Hingabe klebt sie nach ihren eigenen Wünschen die Wände voll. Hier braucht sie Geduld. Es ist eine wunderbare Übung für die Feinmotorik!

Alle weiteren Bauschritte sind für Playmobil® typisch praktisch durchnummeriert. Besonders hilfreich ist es, wenn Lilli sich vorher zu jedem Schritt die Bauteile heraussucht, die sie brauchen wird. So muss die kleine Expertin nicht mehr suchen, wenn sie mitten im Bauvorhaben ist. Sie hat ganz praktisch alles direkt zum Greifen nah.

Lilli schafft den Aufbau ganz alleine. Selbst bei den kniffeligen Dingen ist sie mittlerweile vollkommen selbstständig und braucht meine Hilfe nicht. Ab und zu kontrolliert sie noch auf der Verpackung, wie das Gebäude am Ende aussehen soll. Sie schafft den Aufbau in den angegebenen 60 Minuten.

Zwischendurch präsentiert sie mir stolz ihre Zwischenergebnisse.

„Guck Dir mal den Stall an. Da kann ich noch weitere Pferdeboxen anbauen.“

Lilli

Als das Stallgebäude zusammengebaut ist, gibt es trotzdem noch viel zu tun. Alles muss noch eingerichtet und dekoriert werden. Lilli ist von dem vielen Zubehör begeistert. Sie probiert fleißig aus, ob die Schmetterlinge oder die Blumen besser aussehen, und wo sie den Heuhaufen am besten aufstellt.

Spielzeit

Bei so viel Zubehör wird schon das Einrichten zum Spielen. Tatkräftig helfen die drei Freundinnen mit: Lucky und Pru verschönern die Wände, damit der Stall den richtigen Anstrich bekommt! Währenddessen bringt Mr. Granger frisches Heu vorbei, damit die Mädchen die Box von dem Hengst Sagebrush fertig machen können. Zum Schlussräumen sie das Zaumzeug ordentlich auf.

Nach getaner Arbeit ruht sich Lucky ein bisschen auf den Heuballen aus. Derweil macht es sich Abigail in der Hängematte bequem und liest ein Buch. Die mutige Pru prüft, ob sie die Seilrolle vor der Heubodentür als Aufzug nutzen kann und saust blitzschnell nach unten. Unsere Spielzeugtesterin entdeckt unendlich viele Möglichkeiten in der kleinen Welt und ist begeistert!

„Der Stall ist wie der echte Stall bei Spirit! Und ich kann soviel damit machen!“

Lilli

Lili versinkt immer mehr im Spiel und vergisst mich vollkommen. Sie bespielt den Stall mühelos von allen Seiten und bezieht natürlich auch Luckys Wohnhaus in ihre Spielgeschichten mit ein. Da wird wild geritten und gelacht, Streiche werden gespielt. Irgendwann schaut Lilli auf und fragt mich, ob der Stall bei ihr bleiben kann: „Ich habe noch so viele Ideen!“

Die Qualität – SEHR GUT!

Der Spirit Riding Free Stall entspricht den hohen Playmobil®-Qualitätskriterien. Das Design entsteht in Deutschland. Die meisten Teile werden jedoch in Europa gefertigt, vieles sogar noch im fränkischem Zirndorf selbst. Dabei übertrifft die Fertigung regelmäßig die europäischen Standards, denn Playmobil® liegt das Spiel der Kinder am Herzen.

Mit viel Liebe zum Detail sind die Spielsets zu der Serie „Spirit – Riding Free“ gestaltet. Kleine und große Fans der pfiffigen Lucky erkennen jede Menge wieder, was schon im Fernsehen zu sehen war. So werden Kinder zum Nachspielen angeregt, wenn sie sich nicht einfach frei und kreativ eigene Geschichten ausdenken. Natürlich kann diese kleine Welt mit allen anderen Playmobil®-Welten kombiniert werden. Egal ob die Ritterburg, der Dschungel oder das moderne Cityleben – bei Playmobil® passt alles zusammen und bringt Vielfalt ins Kinderzimmer. Kein Wunder, dass dieses Spielzeug Kultstatus hat: Es gibt mittlerweile über drei Milliarden Playmobilfiguren für die großen und kleinen Kinder dieser Welt!

Kaufempfehlung: Für wen ist das Spielzeug geeignet?

  • für Mädchen und Jungen ab vier Jahren
  • für Kinder, die Spaß am Zusammenbauen und Rollenspielen haben
  • für „Spirit“-Fans, die die Abenteuer von Lucky und ihren Freunden nachspielen oder sich eigene Geschichten einfallen lassen möchten
  • für Einzel- und Miteinanderspielkinder
  • für Drinnen UND Draußen, denn wilde Pferde können im Sommer auch im Garten galoppieren
  • für Familien, die ein langlebiges Systemspielzeug suchen, das kreativ zu ergänzen ist
  • für kleine und große Pferdefans

Mein Fazit: SEHR EMPFEHLENSWERT!

Die Geschichte von drei starken Mädchen, die zusammen mit ihren Pferden in der Natur Abenteuer erleben, ist für moderne Kinder genau richtig. Und genauso richtig hat es Playmobil® verstanden, dies wieder in der gewohnt hohen Qualität umzusetzen. Der Spirit Riding Free Stall hat meine kleine Spielzeugtesterin und mich besonders durch das viele Zubehör und die vielfältigen Möglichkeiten überzeugt. Ein riesiger Bogen voller Sticker gibt zusätzlich viel Raum für Kreativität, um das Stallgebäude nach eigenen Wünschen zu schmücken.

Der Stall kann von allen Seiten bespielt und nach Belieben auch noch mit weiteren Pferdeboxen ergänzt werden. Auf dem Heuboden können sich die drei Freundinnen treffen, um ihre nächsten Aktionen zu planen. Und das alles im Westernstyle, der ziemlich cool daher kommt. Und so richtig Lust auf wilde Abenteuer macht, denn brav war gestern.

Gute Spielzeuge müssen Kinder viele Möglichkeiten bieten, ihre phantasievollen Ideen beispielsweise in Rollenspielen umzusetzen und neue zu entwickeln. Nur so entsteht konzentriertes Spielen und nur so wachsen wichtige Fähigkeiten wie Kreativität, Sozialkompetenz und planerisches Gestalten.

Der Spirit Riding Free Stall bietet genau das: Eine kleine stabile Welt für das Kinderzimmer, in der Kinder sich stark fühlen können. Egal ob als Reiterin, Freundin oder Pferdepflegerin, ob sie mutig oder vorsichtig sind, ob sie alleine oder mit mehreren spielen – in dieser kleinen heilen Westernwelt können sich Kinder phantasievoll ausprobieren und so sein, wie sie wollen!

Viel Spaß wünscht Euch 
Eure Nadine Müller