Depesche® TOPModel DIY Calendar im Test: Mit Spaß und Phantasie durchs ganze Jahr!

TOPModel DIY Calendar im Test

Mit dem DIY Calendar-Set hat sich der TOPModel-Hersteller Depesche® etwas Neues für die Fans der quirligen Model-WGs einfallen lassen. Hier können sich die Teenies mit ihrer Kreativität austoben und komplett ihren individuellen Style entwickeln. So die Idee, doch funktioniert das? Oder mögen es unsere Kinder lieber vorgefertigt und haben keine eigenen Ideen mehr?

Die Zwillinge Jil und June, Fergie, Hayden, Lexy – wer größere Kinder hat, die gerne zeichnen und sich für Mode interessieren, kennt sie! Die TOPModels sind schon lange in unsere Kinderzimmer eingezogen. Sie bringen mit den vielen Kreativprodukten einen neuen Wind hinein. Umso besser, wenn neben Glamour und Glitzer noch Platz für eigene Ideen ist. Aber sind die vielen freien Seiten ein Hemmnis oder wird die Phantasie sprudeln?

Die gezeichnete TOPModel-Welt ist bunt und glitzernd. Bei den 14 TOPModels gibt es die unterschiedlichsten Charaktere. Es gibt die Wilde, die Romantische, die Freche, die Chaotin, die Schüchterne. Alle leben zusammen mit ihrer Tieren in Wohngemeinschaften, in denen jede Menge Spaß und Geschichten entstehen. Fans aus aller Welt lieben die passenden Produkte zum Lesen, Schreiben und Malen.

Das Produkt: TOPModel DIY Calendar

Depesche TOPModel Create your Calendar Candy Cake

Auf den Social Media Kanälen wie Instagram, Snapchat und YouTube ist die Welt der TOPModels ebenfalls zu finden. Die Kinder und Teenager können vollkommen in die glamouröse Welt der sympathischen Comicmädchen eintauchen und selbst kreativ werden. Mit liebevoll gestalteten Anleitungen und Tutorials ist der Einstieg in spannende Kreativtechniken schon für Grundschulkinder machbar. Von all diesen Dingen hat mich der DIY-Kalender zum Selbstgestalten besonders neugierig gemacht. Er bringt jede Menge Bastelzubehör mit und ich probiere ihn mit meiner Spielzeugtesterin Lene aus. Hier ist nichts vorgezeichnet und sie kann ihrer Phantasie freien Lauf lassen. Aber wie werden die vielen freien Seiten wirken? Was wird Lene machen?

Unsere Kreativexpertin

Für diesen Produkttest habe ich Lene gefragt. Sie ist gerade aufs Gymnasium gekommen. Auf diese neue Welt hat sich die Zehnjährige schon lange gefreut. Für Lene war es Zeit, dass ein neuer Abschnitt startet. Sie geht lebendig und interessiert durchs Leben, so dass sie neue Herausforderungen braucht. Lernen fällt ihr leicht und sie erzählt mir begeistert von der großen neuen Schule.

Lene liebt es, mit ihren Freundinnen zu spielen. Wie es sich für das Alter gehört, ist da von Puppen bis TOPModel noch alles dabei. Und sie kennt sich bestens in der Welt der TOPModels aus. Ihre Lieblinge sind June und Jil, die Zwillinge der WG. Ihr Zimmer ist voll mit Stickern, Ausmalbüchern und Co. Lene ist genau die Richtige, um sich mit mir den DIY-Kalender von Depesche® TOPModel anzuschauen. Und TOPModel-Testerin wollte sie schon immer sein. Da ist sie eine echte Expertin!

„Ich liiiiebe die TOPModels und ich kenne sie alle. Da ist immer was los und die Sachen sind so so schön.“

Lene, 10 Jahre

Die Kreativzeit

Lene öffnet mir mit ihrer strahlenden Art die Tür und führt mich an den Küchentisch. Hier sitzt sie gerne und zeichnet, während Mama oder Papa kochen. Also ist das der richtige Platz, um loszulegen und den Depesche® TOPModel DIY Calendar zu testen.

Schon auf dem ersten Blick gefällt ihr die Verpackung. Sie bemerkt sofort, wie viel in dem DIY-Set und wie schön bunt alles ist. Das Notizbuch glänzt im typischen TOPModel-Design und es sind sofort jede Menge Aufkleber und weiteres Zubehör zu sehen. Auf der Rückseite der Verpackung zeigt eine Übersicht, was sie alles mit den vielen Sachen zaubern kann. Voller Vorfreude hebt Lene den durchsichtigen Verpackungsdeckel ab.

„Whow! So viele Sachen. Candy ist vorne drauf und ich sehe sofort, was ich alles damit machen kann!“

Lene, 10 Jahre

Schon völlig versunken nimmt sie sich das Anleitungsheft vor und blättert es durch. Im Heft finden sich jede Menge Anregungen. So lässt sich aus den vielen leeren Seiten des Kalenders leicht ein ganz persönliches Exemplar machen. Egal, ob Lene lieber eine Jahresübersicht, ein Bullet Journal oder eine Wochentabelle braucht, hier gibt es jede Menge gute Beispiele. Sogar an viele Zeichenbespiele zum Dekorieren ist gedacht. Unsere Kreativtesterin packt alles aus und begutachtet den Inhalt. Da gibt es viele verschiedene Aufkleber, tolle Dekotapes, einen fancy Abroller und Büroklammern mit Puscheln. Der Küchentisch ist im Nu übersät mit Bastelsachen.

Bullet Journal leicht gemacht

Lene ist begeistert und blättert Seite für Seite durch das interessante Instruktionsheftchen mit den vielen Beispielen. Sie entscheidet sich, mit einer Geburtstagsübersicht zu starten, aber zuerst trägt sie ganz stolz ihren Namen ein. Es soll ja schließlich ihr ganz persönlicher Lene-Kalender werden!

„Die Anleitung ist richtig gut. Das geht viel leichter, als ich gedacht habe. Und überall sind die TOPModels dabei, damit es noch mehr Spaß macht!“

Lene, 10 Jahre

Für die Geburtstagsübersicht holt sich Lene Stifte und ein Lineal und zeichnet für jeden Monat ein Kästchen ein. Die Vorlage ist übersichtlich und schnell hat sie das erste selbstgemachte Ergebnis. Es fehlen nur noch die Namen. Ganz klar müssen neben Mama, Papa und ihren Freundinnen auch die Geburtstage ihrer Lieblings-TOPModels dabei sein. Anschließend verziert sie noch alles mit Aufklebern und Stickern. Das sieht klasse aus – Lene ist sehr zufrieden!

Als nächstes möchte sie eine Wunschliste in ihrem Kalender haben. Wünsche gibt es nie genug und es ist gut zu wissen, was sie genau möchte. Auch dafür gibt eine schöne Vorlage, die Lene nutzt. Dazu einen schönen Sticker und schon ist ihre Must-Have-Seite fertig!

Neue Maltechniken nach Anleitung

Dann probiert Lene Zeichen- und Coloriertechniken aus, die in dem Anleitungsheftchen vorgeschlagen werden. Das regt sehr gut zum Ausprobieren und Experimentieren, zum Nachmalen und Abtuschen an. Unsere Testexpertin ist mit Feuereifer dabei.

Hier noch ein paar Sticker ergänzt. Da noch eine Notizseite mit den TOPModels geschmückt. Das macht offensichtlich einen solchen Riesenspaß, dass Lene gar nicht aufhören möchte!

„Zuerst hatte ich ein bisschen Sorge, ob ich einen Kalender selbstmachen kann. Aber das geht mit den vielen Sachen und guten Beispielen ganz einfach. Da mache ich auf jeden Fall noch weiter, wenn Du weg bist.“

Lene, 10 Jahre

DIE QUALITÄT – Sehr gut!

Schon vor über 10 Jahre sind die TOPModels in ihre Wohngemeinschaften eingezogen, um Ausmalbücher, Schulmaterial und andere praktische Dinge zu verschönern. Mit Candy, Christy, Fergie und all den anderen haben kindliche Modelträume ein großes, kulleräugiges Gesicht bekommen. Mit lebendigen Geschichten von Übernachtungsparties, Rockkonzerten, Musikvideodrehs und anderen phantasievollen Geschichten regen sie die Traumwelt unserer größeren Kinder an.

Hinter den quirligen Mädchen steckt die Hamburger Firma Depesche®. Das Unternehmen kennen wir bereits durch so schöne Designs wie Diddl oder Rosali und Trüffel. Es wirbt mit der Exklusivität der Produkte. Und in der Tat merke ich das der liebevollen Umsetzung und hohen Qualität an. Jedes Teil unseres Testproduktes, des Depesche® TOPModel DIY Calendar, fühlt sich gut an und funktioniert ohne Mängel. Die Idee dahinter ist sehr stimmig umgesetzt. Meine kleine Testexpertin ist dank des schönen Materials und der tollen Anleitung sehr zufrieden.

Lobenswert ist neben der Nutzung von umweltfreundlichen FSC-zertifizierten Papier auch der Beitritt zur Business Social Compliance Initiative (BSCI). Deren 900 Mitglieder setzen sich für die Arbeitsbedingungen an den Produktionsstandorten ein. So kann ich sicher sein, dass ich ein Produkt kaufe, das ohne Kinderarbeit hergestellt wurde!

KAUFEMPFEHLUNG: Für wen ist das TOPModel DIY Calendar Set geeignet?

  • für phantasievolle TOPModel-Fans ab acht Jahren
  • für Kinder, die Spaß am Kreativsein haben
  • für ein schönes Geschenk
  • für junge Modebewusste, die was ganz Eigenes designen wollen
  • für alle, die gerne das Jahr planen
  • für stundenlanges freies Gestalten
  • für Familien, die in der rosa Modellwelt Farbe haben möchten
  • für kleine Künstler und Künstlerinnen, denen ich mit den TopModels eine Freude machen möchte

MEIN FAZIT: SEHR EMPFEHLENSWERT!

Rosa Glitzer überall! Das ist die TOPModel-Welt von Depesche®. Viele Kinder lieben sie und erzählen mir begeistert die Geschichten der Mädels aus den Model-WGs. Wir Erwachsene sind bei soviel Glamourkram oft skeptisch. Aber wenn ich sehe, wie viel Kreativität rund um die Malblöcke, Zeichensets und Co. entsteht, dann bin ich eindeutig auf der Seite der Kinder. Umso gespannter war ich auf das DIY Calendar-Set!

Denn hier ist nichts vorgezeichnet: Jede Seite des Notizbuches lässt Platz für eigene Ideen und kann frei gestaltet werden. In einer Zeit, in der das Leben von Kindern mit Terminen durchgetaktet und ein vom Fernseher oder Smartphone „berieselt werden“ Alltag ist, war es spannend, ob soviel kreative Freiheit noch funktioniert.

Hier ist es offensichtlich die richtige Mischung aus Freiraum und der Anregung durch die interessante Anleitung getroffen. Das viele Zubehör in knalligen Bonbonfarben macht direkt beim Auspacken Lust, sich seinen ganz persönlichen Kalender zu erschaffen. Mein kleine Produkttesterin Lene hat mit Feuereifer losgelegt und Seite um Seite mit neuen Ideen gefüllt.

Die Pädagogin und Mutter in mir ist begeistert, wenn schöne Produkte Kinder anregen, die Zeit zu vergessen und entspannt frei zu gestalten. Malen, Auszeichnen und freies Gestalten sind wichtige Fähigkeiten für Kinder. Und Stress und Regeln haben sie genug. Daher sind solche Momente voll Spaß und Phantasie besonders kostbar. Wenn dann die Hersteller noch auf Qualität und faire Herstellungsbedingungen achten, gibt es von mir gerne eine Empfehlung!

Viel Spaß wünscht Euch,
Eure Nadine Müller