Unsere Spielzeugexpertin Nadine Müller

Nadine Müller

Ich heiße Nadine Müller und habe 2015 die verrückte Idee gehabt, Deutschlands erste Spielzeugberatung zu gründen. Von der Nachfrage bin ich damals etwas überrannt worden und habe zwei Jahre später daraus die Premini GmbH gemacht. Seit dem bin ich sehr intensiv in der Spielwarenbranche unterwegs, habe mit Tausenden Kindern in ganz Deutschland, mit den unterschiedlichsten sozialen und kulturellen Hintergründen Spielzeugtests gemacht. Ich stand vielen Familien beratend zur Seite, habe Hunderte pädagogischen Fachkräften aber auch Profis aus der Spielwarenbranche Fortbildungen rund um das gute Spiel gegeben und habe Trends kommen und gehen gesehen.

Die Idee habe ich meiner Tochter zu verdanken

DSC_7431Die gute Idee habe ich meiner wunderbaren Tochter zu verdanken. Da stand ich nämlich irgendwann als sie grade drei geworden war, im Kinderzimmer und dachte mir angesichts der überquellenden Regale: „Tolle Sachen, hmmm, ja wirklich… Alles voller Sachen, aber warum spielt sie so wenig damit… und warum haben wir so verdammt viel davon?“

Als Pädagogenmutter hatte ich irgendwie vieles für wichtig gehalten und als einziges Kind in der Familie hatte meine Tochter viele engagierte Großeltern, Tanten, etc., so dass jeder mit dem One-and-only-Geschenk aufwarten wollte. Gleichzeitig wurde ich aber ständig von Miteltern nach Rat gefragt. So verkehrt lag ich gar nicht im Vergleich mit den ratsuchenen Eltern um mich herum. So stand ich also damals im überfüllten Zimmer meiner Tochter, den Kopf voller Fragen anderer Eltern und dachte mir: „Hier läuft was falsch…“ und dann sortierte ich erstmal gnadenlos bei uns aus. Das war irgendwie der magische Moment, in dem ich mich der Trüffelsuche nach gutem Spielzeug verschrieben habe. Die Grundskizze meines Businessplans ist also quasi beim Bausteinkistenausräumen entstanden.

„Bildung beginnt spielend!“

Aber ich suche ja nicht nur, ich gebe mein Wissen auch gerne weiter. In den letzten zehn Jahren hat dies viele Gesichter gehabt und ich kann auf eine breite Erfahrung zurückblicken. Begonnen habe ich mit Fortbildungen für Eltern und Fachkräfte, was ich bis heute mit viel Herzblut mache. Es ist toll, im direkten Kontakt mit Euch zu sein! Daraus ist dann eine Wanderausstellung namens „Bildung beginnt spielend!“ enstanden, die lange Jahre durch viele Städte gezogen ist.

Ich baute mein Netz von meinen Premini-Spielzeugtestern aus, um die wirklichen Profis zu Wort kommen lassen. Denn auch wenn ich wohl die Königin der erwachsenen Spielkinder bin, so habe ich eine Leidenschaft, Dingen ganz analytisch auf den Grund zu gehen. Dazu kommt, dass ich ganz vernarrt bin, Sachen zu verbessern – und da ist meine Arbeit immer ganz vorne dabei. So war es mir von Anfang wichtig, mein Trüffelnäschen von den Kindern gegenprüfen zu lassen. Das mache ich bis heute und ich liebe es! ♥️

Ich liebe es Menschen zum Spielen zu bringen

_MG_2097_Ausschnitt

Ich liebe es einfach Menschen zum Spielen zu bringen, Eltern zu bestärken die richtigen wichtigen Entscheidungen zu treffen und die Messen nach den Perlen des Spielzeugmarktes zu durchwühlen.  Mittlerweile bin ich eine alte Häsin in der Spielwarenbranche und arbeite als Beraterin für Hersteller, prüfe mit Kindern Prototypen oder teste mit ihnen Neuheiten, mache Fortbildungen für Nichtpädagogen zum Thema und bin Jurymitglied im Toy Award, dem Neuheitenpreis der Spielwarenbranche.

Und auch wenn ich lieber statt irgendwelcher Frauenmagazine abends im Bett Spielzeugkataloge durchblättere, arbeite ich heute allerdings nicht mehr hauptberuflich als „Frau Spielzeug“. Dank eines Projektes des Bundesbildungsminsteriums konnte ich für eine sehr engagierte Ruhrgebietsstadt ein kommunales Bildungsbüro konzeptionieren und aufbauen. Mit einer kleinen Pause, in der ich in Berlin gearbeitet habe, bin ich noch heute dort tätig, berate und unterstütze das kommunale Bildungsmanagement.

Ich habe das große Glück, ein wunderbares und außergewöhnliches Leben führen zu können – Frau Spielzeug ist ein wichtiger Teil davon. Wollt Ihr noch mehr wissen? Meine Lieben, ich gebe mir redlich Mühe, Euch auf auf dem Laufenden zu halten und aus diesem prallen Leben regelmäßig zu bloggen!

Bis bald, Eure Nadine Müller