DIY Ideen – Mini Habit Tracker

DIY Idee Mini Habit Tracker

Bullet Journals werden dafür benutzt die Woche, den Monat oder sogar das Jahr zu planen und den Alltag zu organisieren. Dabei helfen die sogenannten „Habit Tracker“, mit denen man seine Gewohnheiten verfolgen kann. Wie diese aussehen können, zeigen wir euch heute!

Ob es nun um die tägliche halbe Stunde Yoga, Workout oder darum geht, genügend Wasser zu trinken, Habit Tracker geben eine Übersicht, ob man sein tägliches Ziel geschafft hat. Und diese sind ziemlich leicht anzulegen und können so auch außerhalb des Bullet Journals einen Platz finden.

Acht Varianten haben wir hier zusammengestellt.

Wie geht das

  • Im Prinzip geht es darum eine Tabelle mit den Tagen des Monats anzulegen und diese dann abzuhaken bzw. bei Erfolg auszumalen.
  • Zeichne also mit einem Zirkel Kreise, Tabellen oder Motive wie Federn, Blumen, Murmelgläser, Wassertropfen oder ähnliches. Deiner Phanatsie sind keine Grenzen gesetzt!
  • Beschrifte die einzelnen Elemente (Karos, Blütenblätter o.ä.) mit der Anzahl an Monatstagen.
  • Immer wenn du eines der kleinen täglichen Ziele geschafft hast, male eins der Elemente aus und freu dich an deinem Erfolg.
  • Diese Tracker müssen nicht für tägliche Ziele sein. Man kann sich genauso gut monatliche Ziele abstecken.
  • Was man damit beobachten und als Erfolg festsetzen möchte, da gibt es unendlich viele Möglichkeiten!

Weitere Inspirationen und Ideen für Habit Tracker gibt es zahlreich bei Pinterest.

Viel Spaß!