Der LEGO® Creator 10258 – Londoner Bus im Test: Bauspaß mit Kultfaktor – wenn große Spielkinder das Smartphone zur Seite legen

Die Spielzeugexpertin

LEGO® und London, das ist eine coole Verbindung. So wurde es höchste Zeit, dass es einen Londoner Bus aus dem legendären Baustein gibt: Der Kultfaktor im Raum steigt merklich, wenn man einen LEGO® Karton mit einem knallroten Doppeldecker dabei hat. Aber wie sieht das eigentlich der Teenie von heute, wenn er ein Bauset wie den LEGO® Creator 10258 -Londoner Bus unter die Lupe nimmt?

Schließlich feiert LEGO® dieses Jahr seinen 60. Geburtstag. Kann man also als Spielzeugsenior die digital verwöhnte Jugend von heute noch mit einem simplen Baustein mit Noppen begeistern? Die Zahlen sprechen eigentlich für sich, denn der Kreativität sind mit LEGO® Steinen quasi keine Grenzen gesetzt. Sieben simple 4×2-Steine kann man z.B. auf über 85-milliardenweise miteinander kombinieren. Ein Bausatz mit 1686 Teilen ist da also eine echte Herausforderung.

LEGO® Creator 10258 – Londoner Bus
LEGO® Creator 10258 – Londoner Bus

Dieser Aufgabe stellen sich meine Tester Pauline und Basti. Beide sind im wahrsten Sinne alte Hasen was Spielzeug angeht und zeigen sich durchaus interessiert, als ich von dem Londonbus erzähle. Auf der Messe hatte ich es schon gesehen: Die 2018er-Neuheit der LEGO® Creator Expert Reihe macht neugierig und verbindet ein kultiges Englandfeeling mit jeder Menge Baufreude. Dass man dabei ganz schön um die Ecke denken muss, werden meine zwei Baumeister noch mit viel Spaß feststellen!

Unsere großen Spielzeugexperten

Pauline und Basti sind beide 16 Jahre alt und haben neben der Schule ein dichtes Freizeitprogramm mit Sport, Musik, Hund und Fahrschule. Ein typisches Teenagerleben. Das machen beide gerne, aber da bleibt nicht mehr viel Platz für entspannten Zeitvertreib. Aber wenn man einfach mal wieder ohne Terminstress in etwas versinken kann, dann muss es auch richtig Spaß machen, sagen beide. Normalerweise ist da das Smartphone zur Stelle. Wie schön, dass sie beste Erinnerungen an ihre LEGO® Zeit haben, in der sie genau das gemacht haben: einfach entspannt und ohne an die Zeit zu denken, stundenlang mit LEGO® gebaut und dann damit gespielt haben. Das Rollenspielalter mit den kleinen LEGO® Welten ist zwar nun vorbei, aber das Aufbauen des LEGO® Londoner Busses ist eine Herausforderung, die sie sehr gerne annehmen.

Die Spielzeit

Bei LEGO® fängt das Spielen eindeutig schon mit dem Karton an. Mit vielen detailreichen Bildern wird hier eine Vorahnung gegeben, was das Ziel der nächsten Stunden sein soll. Besonders beeindruckend ist die Anzahl der Bausteine – 1686 Stück! Aber weder Pauline noch Basti verzagen, sondern beide sind guter Dinge und fangen neugierig an, die vielen nummerierten Tüten auszupacken und durchzusortieren.

Überhaupt ist „Sortieren“ und „Strukturieren“ das Zaubermittel der beiden, um den Überblick bei den vielen Steinen und Arbeitsschritten zu behalten. Der Wohnzimmertisch wird komplett zur Arbeitsfläche umfunktioniert und man breitet sich mit Montagefläche, Anleitungsheft und den Steinevorräten aus. Dabei empfiehlt es sich, vor jedem der 186 Arbeitsschritte die nötigen Steine vorzusortieren.

Die ersten Schritte sind die kompliziertesten, denn man muss sich zuerst in das neue Material hineinfinden und die Konstruktion der Grundplatte sollte absolut fehlerlos sein. Allerdings, so stellt Pauline fest, hat es auch etwas Feierliches, wenn man sich ein neues Bauset erobert. Es ist wie eine Spurensuche am Anfang einer kniffeligen Reise!

Für einen reibungslosen Aufbau sorgt das Anleitungsheft, das durch die klaren Abbildungen nahezu selbsterklärend ist. Mit großen Zeichnungen wird jeder Arbeitsschritt dargestellt. So gelangen auch weniger Baubegabte zu schnellen Erfolgserlebnissen.

Und falls doch einmal etwas an der falschen Stelle landet, hilft der praktische LEGO® Elementetrenner im knalligen Orange. Was für ein Segen. Früher hat man sich mühsam die Fingernägel kaputt gemacht, um fälschlich gesetzte Bausteine wieder auseinander zu bekommen. Heute ist der Elementetrenner ein universal einsetzbares Werkzeug und schont die Finger.

Wenn man genau hinschaut, geht auch kein noch so liebevolles Detail verloren. Eine tolle Konzentrationsübung. Die Zeichnungen sind wunderbar einfach und helfen selbst kleinste Aufkleber richtig zu setzen. Und Kleinigkeiten gibt es bei der Creator Expert Serie zur Genüge: Neben den schönen Details wie dem Ticketbehälter geben die vielen Aufkleber dem Londoner Bus eine besondere LEGO® Note – wer wollte nicht schon einmal zum Brickadilly Circus oder nach Brickston! <3

Bei so vielen Komponenten bietet es sich sowieso an, als Team mit unterschiedlichen Begabungen zusammenzuarbeiten. Pauline und Basti sind beide versierte Konstrukteure, das merkt man schnell. Sie ergänzen sich ganz prima und so ist die Grundebene schnell fertig. Während vorher noch alles sehr abstrakt war, macht das Einbauen der Sitze einen ersten Meilenstein aus: Jetzt sieht man, dass es ein Bus wird!

Zwischendurch muss das Smartphone doch mal ran, denn dem sozialen Netz muss schließlich gezeigt werden, womit man sich beschäftigt. Aber dann ist es auch schnell wieder weggelegt, denn: Die Herausforderung ist groß. Und der Spaß dabei auch!

Beim Aufbau der Treppenwände im hinteren Busteil kommen die beiden zu einer interessanten Bautechnik, die ihrem Namen „Expert“ alle Ehre macht. Hier wird der Noppen quasi um die Ecke gebaut und nicht mehr in die Höhe wie sonst das übliche LEGO® Denken. Das ist eine Neuheit, die von beiden gerne ausprobiert wird und noch einmal Spannung in die Sache bringt. Sowieso macht der hintere Busteil mit seinen vielen Einzelheiten wie dem vergessenen Regenschirm, dem Feuerlöscher, etc. besonderen Spaß, auch wenn schon der Aufbau des Fahrerhäuschens vorne ein tolles Erfolgserlebnis war.

Aus Nachmittag wird Abend, die beiden sitzen immer noch mit Begeisterung dabei. Die obere Etage nimmt Gestalt an. Dabei überzeugen unsere beiden Spielzeugtester die schwungvollen Kurvensteine, die das Design des kultigen roten Busses ganz wunderbar abbilden.

Die Fertigstellung wird nach drei Stunden intensiver Bauwerkerei auf den nächsten Tag verschoben, schließlich wollen die Aufkleber der doppelseitigen Werbeschilder genau gesetzt werden. Was für ein spannender Moment, als mit Schritt 182 die letzten Deckenplatten des Busses eingesetzt und schlussendlich die beiden Busteile zusammengesteckt werden. Da gehört natürlich ein ordentliches Selfie dazu!

Den Londoner Bus finden übrigens beide sehr prachtvoll als Dekoobjekt und es ist noch nicht klar, in wessen Zimmer er nun bleiben darf.

Die Qualität

Wer LEGO® hört, denkt sofort an Qualitätsspielzeug. Als Spielzeugexpertin weiß ich, dass das tatsächlich stimmt. LEGO® verspricht höchste Maßstäbe. Seit den 60er-Jahren verwendet der Spielzeughersteller hochwertigen und belastbaren ABS-Kunststoff. So können wir unsere Kinder sogar mit den Bausteinen spielen lassen, mit denen wir selbst schon Spaß hatten.

Übrigens deckt LEGO® den kompletten Herstellungsstrom seit letztem Jahr aus erneuerbaren Energien – ein tolles Produkt voller Nachhaltigkeit!

Kaufempfehlung: Für wen ist das Spielzeug geeignet?

  • für große Spielkinder ab 16 Jahren
  • für Mädchen und Jungen, Männer und Frauen, die einfach gerne beim Bauen entspannen wollen
  • für Familien oder Paare, die etwas zusammen machen wollen
  • zur Übung von Konzentration, Konstruktionsdenken und Feinmotorik
  • für LEGO® Freunde, die ein tolles Dekoobjekt für die Wohnung haben wollen
  • für LEGO® Sammler mit Interesse an kultigen Fahrzeugen
  • für Londonfans
  • für alle, die einfach mal wieder LEGO® bauen wollen…

Mein Fazit: Sehr gut!

Eigentlich ist die Zeit fürs Spielen ja irgendwann vorbei, so die Legende. Das Spielkind in der Spielzeugexpertin weiß ganz genau, dass das nicht stimmt. Spielen kennt kein Alter, auch wenn irgendwann die Verpflichtungen des Alltags kaum noch Zeit dazu lassen. Doch gerade das spielerische Bauen ist für uns große Spielkinder ein besonderer Spaß, der uns auf eine ganz besondere Art entspannt.

Die LEGO® Creator Expert Sets bieten hier stundenlanges Bauvergnügen. Für Mädchen, Jungen, Frauen und Männer. Alleine oder gemeinsam. Denn wer sich hier z.B. als Familie auf die Baureise macht, wird schnell feststellen, dass ganz unterschiedliche Begabungen ihren Platz finden.

Beim LEGO® Creator 10258 – Londoner Bus ist das Aufbauen durch die klare Anleitung eine echte Erfolgsstory. Dabei bietet es auch dank der schwierigen Stellen genügend Möglichkeiten, auch mal um die Ecke zu denken. Mit den vielen witzigen Details wie vergessenen Kaugummis oder Getränkedosen ist dann auch noch das richtige Augenzwinkern dabei. Toll!

Und am Ende dieser wunderbaren Bauaktion hat man noch ein eindrucksvolles Produkt, das wunderschön als zeitgemäße und hochwertige Dekoration aufzustellen ist. Für mich ein klares „Sehr gut!“ – für alle großen Spielkinder dieser Welt!

Bis bald, Eure Nadine Müller